Die wichtigsten Fragen zur Kühlflüssigkeit

Im Folgenden haben wir uns mehr damit beschäftigt, was die Nutzer zum Thema Kühlflüssigkeit alias Kühlmittel wissen möchten. Und dort schaut es sich am besten bei Google. Im rechten Bild verweist Google Suggest bereits, wonach die meisten Nutzer in diesem Fall suchen. Ausgewählte Fragen beantworten wir dazu im Folgenden.

 

Kühlflüssigkeit wo kaufen

Wo kann man Kühlflüssigkeit kaufen?

Die Kühlflüssigkeit für das Auto oder auch Motorrad kann über mehrere Wege gekauft werden. Entscheidend sind dabei natürlich Faktoren wie der Preis, die Verfügbarkeit und die Auswahl.

Die Werkstatt bietet hier die Möglichkeit, dass die gesamte Aufgabe abgegeben werden kann. Die Werkstatt hat das passende Kühlmittel auf Lager und weiß, wie viel das Kühlsystem bspw. bei einem ganzen Wechsel benötigt. Als Verbraucher müssen somit keine Recherchen nach dem passenden Kühlmittel unternommen werden. Als Nachteil präsentiert sich hier jedoch die fehlende Wahl. Es wird das Kühlmittel von der Werkstatt verwendet, welches verfügbar ist. Also Fahrzeugbesitzer besteht hier kein Einfluss.

Bei der Tankstelle findet sich neben einer kleinen Auswahl an Motorölen, meist auch ein Kühlmittel wieder. Die Auswahl ist hier jedoch in der Regel sehr beschränkt, insbesondere was die Litermengen angeht. Tankstellen richten ihr Angebot hier darauf aus, dass die Kühlflüssigkeit nachgefüllt wird. Wer einen kompletten Wechsel plant, wäre dort eher falsch, zumal die Preise an der Tankstelle bekanntlich nicht vergleichbar mit denen im Internet sind. Das Kühlmittel von der Tankstelle bleibt demnach die beste Alternative, wenn es um die schnelle Verfügbarkeit, unabhängig von späten Uhrzeiten oder Werktagen geht.

Eine dritte Kaufquelle ist wie zuvor erwähnt, das Internet. Viele Online Shops und Verkaufsplattformen bieten eine Vielzahl von Alternativen an und sind bei ihren Preisen sehr gut vergleichbar. So bietet bspw. Amazon auch direkt die Möglichkeit, die Daten zum eigenen Auto einzugeben und direkt die passenden Kühlflüssigkeiten zu erhalten. Diesen Kühlmittelfinder finden Sie hier.

Wie viele Liter Kühlflüssigkeit brauche ich?

Im Kühlsystem gibt es immer eine Markierung, welche minimale oder maximale Menge enthalten sein darf. Ist zu wenig Kühlflüssigkeit enthalten, kann der gesamte Schutz bei den Temperaturen nicht gesichert werden. Bei zu viel kann der Druck im Kühlsystem zu hoch werden und es kann zu Schäden kommen.

Um zu wissen, wie viel Kühlflüssigkeit Ihr Auto oder Motorrad benötigt, gibt es immer das Fahrzeughandbuch. Es verweist, wie viel Liter insgesamt in das Kühlsystem gehören. Alternativ bieten Ihnen Online Shops mitunter auch die Information, wie viele Liter bei einem Wechsel benötigt werden.

Unter der Rubrik „Kühlflüssigkeit nach Automodell“ finden Sie ebenfalls ausgewählte Fahrzeuge. Zu diesen sind ausführliche Informationen hinterlegt, wie viel Liter Kühlflüssigkeit das Fahrzeug fasst. Alternativ können Sie auch bei Herstellern von Kühlflüssigkeiten schauen. Diese bieten Kühlmittelfinder an, über die Sie direkt herausfinden, welches Kühlmittel in welcher Menge Sie brauchen.

Welche Faktoren bestimmen die Menge?

Entgegen dem Kraftstoff, ist die Wahl zwischen Diesel- und Benzinmotor nicht relevant. Wenn Sie im Internet recherchieren, genügt das Fahrzeugmodell und dessen Baujahr. Allein über diese Informationen finden Sie heraus, wie viel Kühlflüssigkeit gebraucht wird.

Kühlflüssigkeit wie mischen?

Im Kühlsystem darf niemals das reine Konzentrat eingefüllt werden. Es muss immer eine Mischung aus Konzentrat und endionisiertem Wasser im Kühlsystem vorhanden sein. Doch wie kann man die Kühlflüssigkeit mischen? Hier gilt es vorab zu unterscheiden, dass das Kühlmittel als Konzentrat oder eben fertiges Gemisch gekauft werden kann.

Beim fertigen Gemisch handelt es sich in der Regel um ein 50/50 Gemisch aus Konzentrat uns Wasser. Dies kann somit direkt in das Kühlsystem gefüllt werden. Das Verhältnis kann auch angepasst werden, indem mehr Wasser hinzugefügt wird. Dies hat jedoch den Nachteil, dass das Kühlmittel dann nicht mehr zu den niedrigen Temperaturen wie zuvor schützt. Es wird auch davon abgeraten, das fertige Gemisch weiter mit Wasser zu verdünnen.

Beim Kühlflüssigkeit Konzentrat findet sich bei der Produktbeschreibung des Herstellers oder auch auf dem Etikett, ein Mischverhältnis wieder, unter dem das Konzentrat gemischt werden kann. Ein solches Beispiel sehen wir in der vorliegenden Grafik. In unserem Artikel zum Kühlmittel Ravenol C11 finden Sie dazu genauere Informationen. Zum Mischen sollte nicht auf Leitungswasser zurückgegriffen werden, da es zu schnelleren Verkalkungen im Kühlsystem führt. Es empfiehlt sich destilliertes Wasser, wie es u.a. im Supermarkt zu finden ist.

Kühlflüssigkeit wie mischen

Wie kann ich sehen, bis wie viel Grad das aktuelle Gemisch im Kühlsystem kühlt?

Für dieses Anliegen helfen Frostschutzprüfer, wie vom Hersteller Gefo. Leicht in der Anwendung, saugen Sie das etwas Kühlmittel aus dem Kühlsystem aus und zeigen in wenigen Sekunden an, bis zu welcher Temperatur das eingefüllte Kühlmittel schützt. Dies hat auch den Vorteil, dass geprüft werden kann, ob kleine Mengen mit Wasser aufgefüllt werden können.

Kühlflüssigkeit wie voll

Kühlflüssigkeit worauf achten

Menü