Volkswagen (VW) Motoröl

Volkswagen gehört zu den größten Automobilherstellern der Welt und setzt bei der Schmierung auf fest definierte Standard. Auch wenn immer vom VW-Motoröl oder einer VW-Freigabe im Folgenden gesprochen wird, so gelten diese Informationen auch für die zugehörigen Automarken Seat,Skoda und Audi. Denn auch diese greifen auf die Standards von VW zurück.

Motoröl Freigaben von Volkswagen

Seit mehr als 20 Jahren nutzt VW eigene Motoröl-Freigaben, um für die Motoren stets die optimale Schmierung sicherzustellen. Dabei setzt Volkswagen konsistent auf separierte Freigaben für Benziner und Dieselmotoren. In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen die einzelnen VW-Freigaben einmal vorgestellt.

Freigabe Hinweis
VW 500.00 Für Benzinmotoren mit Mehrbereichs-Motoröle (5W-X und 10W-x). Galt für Motoren bis zum Baujahr 2000.
VW 501.01 Konventionelles Motoröl für ausgewählte VW-Motoren, die bis zum Jahr 2000 gebaut wurden.
VW 502.00 Nachfolger der VW 501.01 und 500.00 Freigabe. Empfohlen für Benzinmotoren, die stärkeren Belastungen ausgesetzt sind. Nicht geeignet für Motoren mit variablen Wartungsintervallen oder jene, bei denen andere VW-Freigaben empfohlen werden.
VW 503.00 Longlife Motoröl für Benzinmotoren mit WIV (Wechselintervallverlängerung). Erfüllt auch die Sepzifikation ACEA A1 und ist in den Viskositäten 0W-30 und 5W-30 erhältlich.
VW 503.01 Freigabe speziell für Audi RS4, Audi TT, S3 und Audi A8 6.0 V12 Modelle mit einer Leistung von mehr als 180 PS, die mit variablen Wartungsintervallen (30.000 km oder 2 Jahre) laufen. Wurde abgelöst durch die VW 504.00 Freigabe.
VW 504.00 Übertrifft die VW 503 00 und VW 503 01 Freigabe. Öle mit der 504.00 Freigabe sind geeignet für Motoren, die die Anforderungen der Euro IV Abgasnorm erfüllen.
VW 505.00 Für PKW-Dieselmotoren. Motoröle mit der Viskosität 5W-50, 10W-50, 10W-60, 15W-40, 15W-50, 20W-40, 20W-50, 5W-30, 5W-40, 10w-40 und 10W-40.
VW 505.01 Spezielles Motorenöl für VW-Motoren mit Turbodiesel und Pumpe-Düse-Einheit. Ebenfalls geeignet für VW8 Common Rail Turbodieselmotoren. Erfüllt die ACEA B4 Spezifikation mit der 5W-40 Viskosität.
VW 506.00 Geeignet für Dieselmotoren mit verlängertem Wartungsintervall von bis zu 50.000 Kilometern oder 2 Jahren. Nicht geeignet für Motoren mit einer einzelnen Einspritzpumpe. Der geforderte Ölwechsel wird durch die elektronisch Wartungsanzeige des Bordcomputers mitgeteilt. Erhältlich in der 0W-30 Viskosität.
VW 506.01 Empfohlen für Pumpe-Düse-Motoren mit verlängertem Wartungsintervall von 30.000 – 50.000 Kilometern oder 2 Jahren. Der geforderte Ölwechsel wird durch die elektronisch Wartungsanzeige des Bordcomputers mitgeteilt.
VW 507.00 Low-SAPS Motoröle, geeignet für Euro-IV-Motoren und fast alle VAG-Dieselmotoren ab 2000, mit verlängertem Ölwechselintervall, Einspritzpumpe und Pumpe-Düsen-Motoren. Ausgenommen sind V10, R5-Motoren und VW-Nutzfahrzeuge ohne eingebauten Dieselpartikelfilter (DPF) – diese müssen ein VW-Motoröl mit der 506.01 Freigabe verwenden.
VW 508.00 / 509.00 Eine Kombination aus der VW 504.00 und 507.00 Freigabe. 508.00 ist für Benzinmotoren und 509.00 für Dieselmotoren. Werden eingesetzt bei kraftstoffsparenden 0W-20 Motorölen.Diese Freigaben sind NICHT rückwärts kompatibel mit den früheren VW-Freigaben. Empfohlen für die neuen VW/Audi-Motoren 2.0 TFSI 140 kW und 3.0 TDI CR 160 kW.

Originales VW Motoröl

Bereits bei der Werkbefüllung nutzt VW ein Motoröl, welches unter dem eigenen Namen geführt wird – das originale VW Motoröl. Dieses erhalten Sie in den Fachwerkstätten sowie in verschiedenen Shops im Internet. Beim Kauf eines Motoröls sollten Sie stets darauf achten, dass die für Ihren Motor vorgeschriebene Freigabe sowie Viskosität eingehalten wird.

VW Motoröl Longlife III 0W-30 (VW 504.00/507.00) 5L

VW Motoröl Longlife III 0W-30 (VW 504.00/507.00) 1L

VW Motoröl Longlife IV 0W-20 (VW 508.00/509.00) 1L

VW Motoröl nachfüllen

Zeigt Ihnen der Bordcomputer an, dass Motoröl nachgefüllt werden muss, empfiehlt sich das Nachfüllen des gleichen Öles. In der Regel befindet sich im Motorraum ein Ölwechselschild, auf welchem der letzte Ölwechsel sowie das verwendete Motoröl notiert ist. Sollten Sie nicht an das gleiche Motoröl herankommen, können Sie alternativ auch das Öl eines anderen Herstellers verwenden. Aber auch hier gilt die Regel, dass die Freigabe und Viskosität gleich sein sollten zum Motoröl, welches sich noch im Motor befindet.

Hochwertige Alternativen zum VW-Motoröl

Der Vorteil an den Freigaben von Motorölen ist, dass die Anforderungen an das Öl darüber festgehalten sind und andere Hersteller ihre Öle damit zertifizieren lassen können, sofern sie diesen Anforderungen entsprechen. So haben Sie eine große Auswahl an weiteren Herstellern, von denen Sie ein Motoröl für Ihren VW kaufen können. So können Sie beim Kauf weiter Geld sparen, müssen aber nicht auf die Qualität verzichten.

Besonders oft kommen die Freigaben VW 504.00/ 507.00 sowie VW 508.00 / 509.00 zum Einsatz. So haben wir Ihnen hochwertige Alternativen herausgesucht, die Sie ebenfalls für den nächsten Ölwechsel oder dem Nachfüllen nutzen können.

Motoröle mit der VW 504.00 / 507.00 Freigabe

Ravenol SMP 5W-30 (VW 504.00/507.00) 5L

Castrol Edge LL 5W-30 (VW 504.00/507.00) 5L

ROWE HIGHTEC MULTI SYNT DPF 0W-30 (VW 504.00/507.00) 6L

Motoröle mit der VW 508.00 / 509.00 Freigabe

Ravenol VSE 0W-20 (VW 508.00/509.00) 5L

Castrol Edge LL IV 0W-20 (VW 508.00/509.00) 5L

LIQUI MOLY TopTec 6200 0W-20 (VW 508.00/509.00) 1L